Aktuelles


10 Jahre Praxis für ergotherapie lena eck


Praxis spende 2019

In diesem Jahr geht unsere Praxis-Spende an pan y arte e.V.

Wir unterstützen damit den Bücherbus "Bertholt Brecht". Auf dessen Fahrplan stehen 13 Schulen und vier Gefängnisse des Landes Nicaragua.

"Denn wer liest, verändert sich, wird aktiv, offen und lernt kritisch zu hinterfragen."

 

- Kultur öffnet Horizonte-

 

https://panyarte.de/bibliothek-buecherbus-lesefoerderung/



In der weihnachtsbäckerei....

Aktuell enstehen in unserer Praxis wieder wünderschöne Kekshäuschen zu Weihnachten. Wir sind mächtig stolz auf unsere kleinen Künstler.


Inhouse Fortbildung

Am 26.11. und 27.11 fand in unserer Praxis eine Inhouse Fortbildung statt. Dafür haben wir uns Michael Ertl von TFT Seminare ins Haus geholt. Thema war "Spiel ist keine Spielerei".

 

Das „Spiel“ als wichtiges Element der pädiatrischen Diagnostik und Therapie

 

Kernstück des Seminars war eine Optimierung im Einsatz des Mediums „Spiel“ in der therapeutischen Praxis. Dies beinhaltet sowohl Diagnostik, als auch Therapie.

Unter anderem wurden Spiele und deren Einsatzmöglichkeiten im Hinblick zu folgenden praxisrelevanten Störungsbereichen vorgestellt:

  • Grobmotorik
  • Feinmotorik
  • Graphomotorik
  • Visuellen Wahrnehmung
  • Auditive Wahrnehmung
  • Räumlich-konstruktive Leistungen
  • Aufmerksamkeit / Konzentration
  • Gedächtnis
  • Kognitive Handlungsplanung
  • Soziale Interaktion

weihnachtsfeier

Dieses Jahr ging es unter die Profi Köche in eine Kochschule zum Tapas Kochkurs. Es war ein riesen Spaß und unglaublich lecker.


InHouse Fortbildung

Am 30.10 haben wir uns Frau Stefanie Müller vom MediaStep Institut ins Haus geholt. Es fand eine Fortbildung zum Thema "Entwicklung der Schreibkompetenz für Vor-und GrundschülerFein-, Grapho-& Schreibmotorik" statt.

 

Gegenwärtig können wir bei Vor-und Grundschülern eine veränderte (oft verschlechterte) Schreibmotorik entdecken. Dies erschwert den Erstschreib-und Erstleseunterricht, weil die Schüler zum Teil angestrengt und uneffektiv ihre Schreibtätigkeit ausüben. Sie benötigen mehr Zeit, sind motorisch verkrampft und daher oft schneller erschöpft. In dieser Fortbildung werden pädagogische, entwicklungspsychologische und neurowissenschaftliche Hintergründe aufgezeigt, was hinter diesen Phänomenen steckt. Praxisorientiert an der Aufgabe der Grundschule werden die wesentlichen Aspekte einer richtigen Schreibhaltung gezeigt und zusammen praktisch ausprobiert. Tipps, mit welchen einfachen Hilfsmitteln und Übungen die Schreibkompetenz der Schüler gelingen kann, ergänzen die Informationen. Dabei werden gesundheitliche, motorische, lern-und entwicklungspsychologische sowie ergonomische Aspekte aufgezeigt und diskutiert.